Abschied nehmen
Trauerreden
Anneli Klostermeier-Fehr





Wenn man in Trauer ist, scheint es oft unmöglich, Worte zu finden über den anderen, über die eigenen Gefühle und die Beziehung zu ihm oder ihr, in all seinen Facetten.
Ambivalente, frohe, dankbare, zornige, reuevolle, enttäuschte, schmerzhafte Gefühle, die zu jedem Leben gehören. All das kann und darf lange, viele Jahre dauern und sich immer wieder verändern.

Für das Hier und Jetzt bin ich für Sie da, um Ihnen zuzuhören, welche Worte und Gefühle jetzt da sind, und welche vielleicht dazwischen unausgesprochen auch noch spürbar sind.

Ich helfe Ihnen, das auszudrücken, was von Ihnen gesagt werden muss und soll, bei diesem Abschied von diesem geliebten Menschen.

Meiner Erfahrung nach tut es gut, mit jemand Außenstehenden über seinen Verstorbenen zu sprechen und durch liebevolles gemeinsames Betrachten auch noch einmal zu neuen Bildern und Sichtweisen zu gelangen. Oft geht das mit einem Außenstehenden sogar besser als mit jemanden, der eine lange Geschichte mit diesem Menschen hat. Das Gespräch dauert in der Regel drei Stunden und ich komme dazu zu Ihnen, am liebsten in das Zuhause des Verstorbenen. So bekomme ich einen noch besseren Eindruck von diesem Menschen.

Ich unterstütze Sie mit all meinem Wissen, meinen Erfahrungen und Empfehlungen über die Abläufe, Möglichkeiten und Details der Trauerfeier. Vor der Feier bin ich rechtzeitig vor Ort, um Ihnen zur Seite zu stehen und Sie, Ihre Familie und Gäste anschließend durch die Abschiedszeremonie zu führen, bis zur Beisetzung an der Grabstelle. Als Trauerrednerin zu arbeiten ist für mich echte Berufung.




Bücher & Links           Impressum / Datenschutz